Werkzeugkoffer

Mein Werkzeug für den Aufbau und Erhalt einer tragfähigen Beziehung zu meinem Körnchen

In einem anderen Post habe ich euch bereits erzählt, wie wichtig ich das Bauchgefühl finde. Gerade in der ersten Zeit, wenn Mutter und Kind, Vater und Kind, oder Mutter, Vater und Kind viel Zeit zu zweit oder zu dritt verbringen, sorgt das intensive Kennenlernen dafür, dass man ein gutes Gefühl für die Bedürfnisse des Kindes entwickelt und einfühlsam darauf reagieren lernt. Für diese Zeit wollte ich alle Eltern ermutigen, auf diese Gefühle zu hören und sich nicht durch die, teils unerbetenen, Ratschläge anderer verunsichern zu lassen. Denn besonders in dieser Zeit gilt: niemand kennt dein Kind so gut wie du!

Das Bauchgefühl und die Sicherheit im Umgang mit dem kleinen Nestling profitieren zusätzlich ungemein von Informationen rund um die kindliche Entwicklung und die Bindungstheorie. Außerdem gibt es den ein oder anderen sehr hilfreichen Ratgeber, der Mamis und Papis durch herausfordernde Zeiten hilft. Ich selbst lese mit dem Ziel, mir umfangreiche Kenntnisse und Strategien anzueignen, um verständnisvoll handeln zu können. Ein Sammelsurium an Tipps und Tricks, aus dem ich schöpfen kann, wenn es mir mal über den Kopf wächst oder ich nicht weiter weiß. Dabei nehme ich aus den gelesenen Ratgebern, Blogs und Artikeln diese Informationen und Handlungsmöglichkeiten mit, die mir stimmig erscheinen und sich gut anfühlen (wo wir wieder beim Bauchgefühl wären). Aussagen, die dazu führen, dass sich mein Gesicht unwillkürlich verzieht oder mein Magen sich verkrampft, lasse ich auf dem Feld der Buchstaben zurück.

Auf dieser Seite findet ihr die Auswahl meiner Blogartikel, die sich genau damit beschäftigen.

Babys Feinzeichensprache
Photo by Pixabay on Pexels.com Gut kommunizieren von Anfang an Mein Körnchen …
Unsere kleinen Zahnputzverweigerer
Was ich schon alles versucht hab 🙂 Im letzten Jahr habe ich …
Der eigene Weg
Den eigenen Weg der Elternschaft gehen – mit starkem Rücken.
„Du verwöhnst das Kind!“
Das habt ihr bestimmt alle schon mal gehört, stimmt’s? Ein absoluter Klassiker …
Muss mein Kleinkind teilen?
Teilen ist kein simples Konzept und bedarf einiger kognitiver Fähigkeiten, die sich …
Begleitung bis ins Land der Träume
Einschlafbegleitung – warum, wieso, weshalb und sowieso? Sonntag Abend 19:09 Uhr, ich …
Ein Stachelschwein umarmen…
Wie man mit kindlichem Zorn umgehen kann

Neues aus dem Blog

Buchcover Elternkompass GU

„Der Elternkompass“ von Nicola Schmidt

Buchrezension Titel: Der Elternkompass Autorin: Nicola Schmidt, Politikwissenschaftlerin, Autorin und Dozentin Herausgeber: Gräfe und Unzer (GU) Erschienen: 02.12.2020 Gebundenes Buch: 304 Seiten ISBN-13: 978-3833875267 Das ultimative, studienbasierte Eltern-Sachbuch Ich will es heute mal ganz einfach halten, ohne geschwungene Einleitung, ohne passende Erzählung aus meinem Alltag mit Körnchen, ohne Brimborium. Genauso direkt, wie dieses Buch. Es…

toddler wearing head scarf in bed

Babys Feinzeichensprache

Gut kommunizieren von Anfang an Mein Körnchen war ein paar Wochen alt, als ich mich mit einer Freundin, die kurz vor mir ebenfalls Mutter geworden ist, austauschte. Lachend erzählte sie mir, dass sie noch nicht einmal ferngesehen hatte, seit ihr kleiner Sohn auf der Welt war. Und das, obwohl der Kleine noch ziemlich viel schlief.…

#Kleinkindbingo #3

Der dritte Monat des Jahres ist vorbei – Auf geht’s in Runde 3 🙂 Herrje, liebe Eltern. Ist denn das so schwer mit dem Gedankenlesen? Schon, findest du? Dann wird es dich freuen, dass es anderen wohl ähnlich geht 🙂 Lies nach, womit Eltern epische Wutanfälle ausgelöst haben und nimm den nächsten Ausbruch deines Kindes…