#Kleinkindbingo #1

die Entstehung 🙂 September 2020

Falsche Farbe, falsche Reihenfolge uvm…

Eltern, besonders Kleinkindeltern, kennen das: eine vermeintliche Kleinigkeit bedeutet Meltdown, Weltuntergang, Tränen, Geschreul und Zorn. Sehr viel Zorn. Weil wir Eltern nicht Gedankenlesen können und die Pläne unserer Kinder schwupsdiwups durchkreuzt haben. Die Milch ist vor dem Müsli in der Schale? Das hatte Körnchen sich aber ganz anders vorgestellt… Er hatte geplant, den Fruchtzwerg selbst zu öffnen und ich stelle ihn bereits geöffnet vor ihm auf den Tisch? Herzschmerz! Manchmal aber auch, weil sich die Wünsche und Pläne der Kleinsten binnen Millisekunden ändern und Mama oder Papa das nicht haben kommen sehen…

Obwohl diese Momente furchtbar anstrengend und frustrierend (für alle Beteiligten!) sind, kann man meist hinterher darüber lachen oder erheitert anderen davon berichten und damit zeigen: es geht uns allen so, davor ist kaum ein Elternteil gefeit 🙂

Geteiltes Leid ist halbes Leid…

… so auch das Motto einiger Eltern auf Twitter. Dort habe ich schon einiges zu kleinkindlichen Wutanfällen aus den kuriosesten Gründen gelesen. Ich habe ein wenig gesammelt und unter dem Hashtag #kleinkindbingo um die kleinen Anekdoten gebeten. Meine Idee dahinter ist, euch zum schmunzeln zu bringen. Euch zu zeigen, dass es vielen anderen auch so geht und nicht nur euer Kind im Supermarkt auf dem Boden liegt. Und vielleicht ruft sogar irgendwer mal in einem solchen Moment laut „BINGO!“ weil er/sie die Kleinkindbingo-Karte* voll hat und muss lachen 🙂

Die erste Kleinkindbingo-Karte:

aus den gesammelten Erzählungen, geteilten Anekdoten und Tweets habe ich euch die erste (und hoffentlich nicht letzte 🙂 ) Bingo-Karte gebastelt: perfekt für den Kühlschrank oder zum Teilen, wenn man eine Reihe komplett hat. Mit Spiel und Spaß lässt sich so manches halt einfach etwas leichter „aushalten“ 😉

Lad dir die Karte herunter und erzähl anderen davon:

Nimm’s mit einem Lachen und mach ein Kreuz auf der #kleinkindbingo-Karte 🙂

Der Ausgangstweet:

Schau gern vorbei und lies dir die bunte und lustige Mischung elterlicher „Fails“ durch 🙂

Hier eine kleine Auswahl – viel Vergnügen 🙂

Beim Röstzwiebeln auf den Kartoffelbrei tun, hat die 4j aus Versehen den ganzen Becher ausgeleert. Als wir begannen, zu retten was zu retten war, stand sie schreiend auf, schlug ihre Tür hinter sich zu und brüllte 5 min. Literally weil sie nicht ALLE Röstzwiebeln haben durfte.

Originally tweeted by Jean Paul Maultier (Antifa Platinum Plus Mitglied) (@FidelZastro) on 31. January 2021.

Geschichte von vor über 20 Jahren.
Hatte bei meinem Bruder den Tisch gedeckt. Alle Teller haben das gleiche Dekor, NUR in verschiedenen Farbzusammenstellungen. Die Nichten damals etwa 4 und 6… Das Drama kannste dir nicht ausmalen… 😬😬😬😬

Originally tweeted by gemaka76 (@gemaka76) on 31. January 2021.

Ständig am Stolpern und auf Nachfrage, wo denn bitte das Problem auf einmal ist, antwortet Klein Ma wütend: Meine Füße sind zu groß.
Und dann ging die große Heulerei los und dann stehst du da erstmal 🤷🏼‍♀️

Originally tweeted by Miss Ma (@MasMeinung) on 31. January 2021.

Schon sehr lange her (ca. 47 Jahre) aber unvergessen:
Der kleine Bruder sitzt im Flur und brüllt herzerweichend. ICH WILL KEINE SINGELRÖCKCHEN, WILL KEINE SINGELRÖCKCHEN 😡😭😭😭
Bis meine Mama endlich raus hatte, dass der Junge Ringelsöckchen nicht mochte… 😁😂

Originally tweeted by Andrakelly (@Andrakelly5) on 31. January 2021.

Heute hatte der Große einen Wutanfall, weil ich ihm sein Stoffier gegeben habe. Der Stoffhund hatte ihm dabei den Po entgegengestreckt und nicht den Kopf 🙈🤷‍♀️

Originally tweeted by JoNaLi (@barfussimLeben) on 31. January 2021.

Die letzten Ausraster von K2:
-Ich habe ihr zum Frühstück das Müsli gegeben, um das sie mich gebeten hat.
-Ihre Schwester existiert.
-Die neue Zahnbürste hat die falsche Farbe.

Originally tweeted by MiRAbelle (@MamaSuiGeneris) on 31. January 2021.

Das Glas auf dem Tisch… am falschen Platz!! Wie können wir es nur wagen!! Es hätte natürlich 1cm weiter rechts stehen müssen… 🤦‍♀️

Originally tweeted by mamahomealone (@mamahomealone) on 31. January 2021.

Einen mm über Strich gemalt und kein Radiergummi da, Banane nicht in Schale gelassen, falsches Besteck/Glas, Badewasser hat Schaum/keinen Schaum/ verkehrte Farbe/keine Farbe, geschwisterkind hat die Scheibe Wurst/Käse schon angefasst/ es gibt keine Nudeln mit Tomatensoße…Neue Packung Wurst/Käse oder der Joghurt wurde schon durch jemand anders geöffnet, Butter unter dem Belag, überhaupt Belag auf dem Brot (K2 macht nur Trennkost) …

Originally tweeted by SunnyDay☀️ (@legemama) on 31. January 2021.

Das Kind hat den falschen Elternteil angesprochen, dieser war dann auch noch so dreist, zu antworten.
Es ist schwer, gutes Personal zu finden 🤷‍♀️

Originally tweeted by 🌈🏡AjnorRethcotrebuär🏡🌈 (@RRaeubertochter) on 31. January 2021.

Durch/abgebrochene Banane,
Falsch aufs Brot getropfte Balsamico Creme,
Falsche Parmesankonsistenz,
Falsche löffelfarbe,
Wasser falsch eingeschenkt,
Falsches Wasser (ja, das gibt es),
Socke im falschen Zimmer,
Brot falsch geteilt, Brot geteilt, Brot nicht geteilt, falsches Brot…

Originally tweeted by nerd mommy (🏥) (@mommyisanerd2) on 31. January 2021.

Von heute: es lag eine rohe Nudel im Bad, ich legte sie neben die geöffnete Badeschaumverpackung = sollte weg. Töchterchen fand die nun etwas verfärbte Nudel und war völlig außer sich. Die Nudel käme schließlich aus der Kiga-Basteltüte (für die Kinder zu Haus)…. 1/2 …daaa wir noch unendlich viele Nudeln da hatten, zählte nicht 🙄🤷🏼‍♀️ 2/2

Originally tweeted by Die mit dem Huhn tanzt (@HannaMitJo) on 31. January 2021.

Neulich hat Mini einen epischen Heulanfall bekommen, weil Omas und Opas Hund beim Pinkeln nicht „ALLE BEINE HOCH!“ machen konnte.

Originally tweeted by Mama_liest_noch. (@Anna_liest_noch) on 31. January 2021.

Kleinkindbingo (remember?):

Habe den Saft ZU SCHNELL eingeschenkt 🙈🤣

Originally tweeted by Sternenstaubkörnchen 💫 (@sternstaubkorn) on 17. January 2021.

Brötchen vertikal statt horizontal durchgeschnitten.
Vorgeschlagen, eine Matschhose anzuziehen.
Im Bademantel zum Kind ins Bett gelegt.
Zu viel Müsli
Zu wenig Milch
Zu viel Milch
Zu wenig Müsli
Müsli 3 Min. in Milch eingeweicht .

Originally tweeted by Tintenfisch (@Dr_Tintenfisch) on 31. January 2021.

Teilt weiter eure Geschichten unter dem #kleinkindbingo für die folgenden Ausgaben – ich freu mich!


Author: Milu

Hi! Mein Name ist Michele, ich bin 33 Jahre alt, Mutter, Psychologin, Familienbegleiterin und Autorin für den Humboldt-Verlag. Mit meinem Mama- und Psychologieblog möchte ich meine Erfahrungen als Mama des Körnchens (09/2018) sowie aus meiner Arbeit als Familienbegleiterin teilen. Durch meinen Kernberuf als Psychologin fließen auch Aspekte der Entwicklungspsychologie und der Bindungstheorie in meine Texte ein.

Kommentar verfassen