Unsere kleinen Zahnputzverweigerer

Was ich schon alles versucht hab 🙂

Im letzten Jahr habe ich folgenden Eindruck gewonnen: Mütter von Kleinkindern tauschen sich besonders gerne über ein – sagen wir ’schwieriges‘ – Thema aus: „Mein Kind lässt mich nicht die Zähne putzen“. Dass dieser Austausch stattfindet, stimmt mich sehr glücklich, denn er zeigt mir, wie bemüht Eltern heute sind, die Grenzen ihrer Kinder zu wahren und ihre körperliche Integrität zu schützen. Einfach zwingen ist für die meisten keine Option und das freut mich.

Allerdings kann ich auch 100% nachfühlen, wie mühsam es ist, jeden Abend und Morgen wegen ein und derselben Sache zu diskutieren, zu tanzen, zu singen, zu spielen, zu erklären und so weiter und so fort. Ich kann euch versichern, dass ich in den letzten Monaten richtig tief in die Trickkiste greifen musste, um Zähneputzen schmackhaft zu machen. Und da dachte ich mir, ich schreib euch das mal zusammen, in der Hoffnung, dass irgendwas dabei ist, was ihr noch nicht versucht habt und bei euch zum Erfolg führt.

Mit viel Spiel, Spaß und Show!

Meine bisherigen Ideen
SelbermachenSelbermachen lassen ist meist die Strategie der Strategie der Wahl – die folgenden Ideen braucht man eher dafür, dass man nach dem Selbermachen auch noch nachputzen darf.
Auf Augenhöheeine kleine Waschstation (Wasserschale, Zahnputzbecher etc) auf Höhe des Kindes anbieten oder Lernturm (hier) ans Waschbecken stellen
Auswahl anbietenZahnbürste und/oder Zahnpasta auswählen lassen, gerne auch mal den Ort wählen lassen – es muss ja nicht immer das Badezimmer sein. Zwischen der Handzahnbürste und einer elektrischen Bürste auswählen zu können, kann auch helfen.
Stofftiere o.Ä. einbindenIch habe inzwischen sicherlich jedem Stofftier und auch einigen Autos/Monstertrucks die Zähne geputzt und durfte anschließend auch Körnchens Zähne putzen
RollentauschKörnchen putzt meine Zähne und ich seine, oder er putzt die der Puppe und ich die seinen, oder er putzt selbst während ich mich um die Puppe kümmere und danach putze ich etwas nach
HandpuppenDas klappt bei uns aktuell hervorragend – der Waschbär Bruno hat das Zähneputzen übernommen – hier und da darf er sogar beim Windel wechseln helfen 🙂
SingenEs gibt einige sehr nette Lieder zum Zähneputzen, wir hatte eine kurze Phase mit Eddie & Dän. Das war in unserem Fall aber leider nicht sehr lange erfolgreich, dafür tanzt das Körnchen einfach zu gerne und dann wirds noch schwieriger.
MedieneinsatzDer Vollständigkeit halber möchte ich anmerken, dass es Videos und Apps gibt, die beim Zähneputzen helfen können. Bisher musste ich nicht darauf zurückgreifen, ich schließe es aber auch nicht aus.
NotfallsIch will ganz ehrlich mit euch sein: ich hab auch schon mal ausfallen lassen. Manchmal hilft alles nichts, das Kind ist zu müde oder krank oder es kommt ein neuer Zahn durch und das Putzen tut weh – wie auch immer. Wenn ich gespürt habe, dass mir richtig viel Widerstand entgegen kommt, dann habe ich diesen respektiert und das Zähneputzen auf später oder den nächsten Tag verschoben.

Welche kreativen Lösungen kommen in eurer Familie zum Einsatz? Lasst mir einen Kommentar da!


Geschichten wollen erzählt, Beiträge geteilt werden 🙂

Badetierchen-Einsatz

Diese kleinen Tierchen passen perfekt auf die Zahnbürste…

… und bringen gute Laune ins Spiel 🙂

Author: Milu

Hi! Mein Name ist Michele, ich bin 32 Jahre alt, Mutter und Psychologin. Mit dem Kopf in den Wolken habe ich meine Bestimmung erst gefunden, als sie mir von der Hebamme in den Arm gelegt wurde. Jetzt genieße ich das Mama-Sein mit all seinen kreativen Entfaltungsmöglichkeiten!

Kommentar verfassen