Selbstwahrnehmung bei Kleinkindern

Wir sind gestern eine Runde spazieren gegangen und mein Mann trug den Kleinen auf seinen Schultern. Ich hatte ihm zum Schutz gegen die Sonne eine Schildmütze aufgesetzt. Als die beiden ein Auto passierten und Alexander sich in der Spiegelung entdeckte, fasste er sich an die Mütze, wie um zu überprüfen, ob sie auf seinem Kopf zu finden war. Die Psychologin in mir jubelte – Zeit für den Spiegeltest 🙂

Frosch im Spiegel

Spiegeltest? Was ist das?

Der Spiegeltest (oder auch Roguetest) ist ein Experiment zur Selbstwahrnehmung und kommt in der Entwicklungspsychologie zum Einsatz. Es wurde 1972 von Beulah Amsterdam entwickelt.

Das klingt jetzt komplizierter, als es in Wirklichkeit ist. Es geht nämlich einfach nur um die Frage, ob ein Kleinkind schon ein Selbstbild hat, bei dem es eine Veränderung wahrnehmen kann. Das kann z.B. überprüft werden, in dem man dem Kind einen roten Punkt auf die Nase malt und dann beobachtet, wie das Kind auf sein Spiegelbild reagiert. Versucht es sich selbst den Punkt von der Nase zu wischen? Oder will es den roten Punkt im Spiegel berühren?

Im ersten Fall (Versuch, wegzuwischen) verortet das Kleinkind die Veränderung an sich selber, es hat also schon eine Vorstellung davon, wie das Erscheinungsbild normalerweise ist. Es erkennt sich selber im Spiegel. Im anderen Fall (Spiegel berühren) ist das Selbstbild noch nicht so weit ausgeprägt.

Und wann ist es soweit?

In der Regel zeigen Kleinkinder die ersten Abzeichen für Selbst-Erkennen in der zweiten Hälfte des zweiten Lebensjahres, also zwischen 18 und 24 Monaten. Mit 2 – 2,5 Jahren ist dann meist dieser wichtige Schritt zum Ich vollständig gemeistert 😊

Und in unserem Fall?

Heute Morgen haben wir es getestet und mit Lippenstift einen roten Punkt auf seine Nase gemalt. Nachdem erst mal alles auf der Ablage vor dem Spiegel interessanter war, hat er dann endlich mal in den Spiegel geschaut und prompt versucht, sich den roten Fleck von der Nase zu wischen! Wie ich mich gefreut hab 🙂 Um den Moment festzuhalten, haben wir es dann nochmal im Selfiemodus versucht – und so einen schiefen Schnappschuss fürs Fotoalbum und den Blog erhalten! 😍

Einfach ignorieren, wie müde ich aussehe – der Kleine hat Backzähne bekommen…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: