Nachgenäht: Mundschutz

Dank der tollen Anleitung von Nähtalente.de hab ich heute für uns Mundschutzmasken genäht, da das Tragen solcher Masken ja nun Pflicht wird, wenn man einkaufen möchte. Was ich auch wirklich sinnvoll finde, nur wird es ebenso gewöhnungsbedürftig sein.

Dauernd wird berichtet, dass Schutzausrüstung Mangelware ist. Ich hoffe, mit den selbst genähten Masken (und natürlich dem Daheim-bleiben, Abstand halten und Hände waschen) einen kleinen Beitrag leisten zu können. Je mehr Leute sich eigene Masken nähen, umso weniger werden die Ressourcen belastet – zumindest so meine Wunschvorstellung.

Nachtrag: auf Grund der vielen Nachfragen, neuer Möglichkeiten und einer weiteren Maskenbestellung aus dem Freundskreis, habe ich den Nähprozess dieses Mal dokumentiert und daraus ein winziges Anleitungsvideo gemacht. Wenn’s euch gefällt, gerne teilen und liken 😉

Foto-Anleitung zum Nähen einer Maske aus Baumwollstoff.

Die sehr gute bebilderte Anleitung findet sich unter: http://www.naehtalente.de/Mundschutz-selber-naehen/

Gutes Gelingen!

P.S.: steht ja nirgends, dass ein Mundschutz nicht auch süß aussehen darf. Dachte mir, das macht das Ganze etwas weniger „unheimlich“.

2 Comments on “Nachgenäht: Mundschutz”

  1. Wäre es dir recht, wenn ich deine beiden Bilder mit Link zu deinem Bost bei mir auf dem Blog veröffentlichen würde?
    Ich find das nämlich eine echt gute Idee (wie so viele auf deinem Blog!).
    liebe Grüsse aus dem hohen Norden von Liv

    • Hey! Ja sicher, gerne! Je mehr Menschen damit erreicht werden und dann dementsprechend selbst einen Mundschutz nähen, umso mehr entlastet man die Ressourcen! Ganz liebe Grüße aus Tirol 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: